Willkommen in der nachhaltigen Welt von KARL MAYER

KARL MAYER-Jacquardkalender 2024 hat das Thema Nachhaltigkeit im Fokus Mehr erfahren
Veröffentlicht am: 31.08.2023

Die KARL MAYER GROUP ist ein Familienunternehmen mit langer Tradition und gesellschaftlicher Verantwortung. Weil ihr eine lebenswerte Zukunft am Herzen liegt, handelt sie mit sozialen und ökologischen Zielen im Einklang und orientiert sich an den „Environmental Social Governance (ESG)“-Standards.

Mit ihrem Jacquardkalender für 2024 setzt die KARL MAYER GROUP das Thema Nachhaltigkeit auch optisch effektvoll in Szene. Das futuristische Design zeichnet ein Bild von unserer Welt, das Hoffnung und mit ihrer Vielfalt Freude auf die Zukunft macht.

Designbild vom Kopfteil des Kalenders, unterhalb der Monats-, Wochen- und Tagesübersicht

Die Gestaltung und Produktion des KARL MAYER-Jacquardkalenders hat, wie in jedem Jahr, die Albani Group übernommen.

Die Verpflichtung der KARL MAYER GROUP zu Nachhaltigkeit reicht von den Produkten und Dienstleistungen bis zur eigenen Wertschöpfung und den Gebäuden, in denen diese stattfindet. Das neue Headquarter beispielsweise wird mit Wärmepumpen und einer Lüftungsanlage mit Wärmerückgewinnung als Kern einer regenerativen Haustechnik klimatisiert. Durch das Arbeiten weitestgehend ohne Papier konnte ein komplettes Stockwerk gespart werden.

Die hochmoderne Unternehmenszentrale der KARL MAYER GROUP in Obertshausen

Derzeit laufen die Planungen zur Errichtung von Solaranlagen für die Energieversorgung am Standort in Obertshausen.

Für Maschinen-Angebote mit geringem ökologischem Fußabdruck konzentriert sich die KARL MAYER GROUP vor allem auf den Energie- uns Ressourcenverbrauch. Die Trikotmaschinen neuester Generation arbeiten mit einem energieeffizienten Direktantrieb und Musterungsdaten aus der Cloud statt mit Musterscheiben aus Metall. Zudem können die Kunden den Energieverbrauch ihrer Maschinen monitoren und managen.

Die neusten ADF-Flachstrickmaschinen von STOLL kommen durch den Einsatz neuer, innovativer Stricknadeln und weiterentwickelter Schlösser ebenfalls mit deutlich weniger Energie aus. Eine optimierte Zentralschmierung reduziert zudem den Ölverbrauch, und ein neuer Ölcontainer unter der Maschine fängt gebrauchtes Öl auf, für eine Wiederverwendung nach geeigneter Filtration.

Trikotmaschine der neusten, digitalen Generation

Im Bereich Kettvorbereitung überzeugt eine Indigofärbe-Anlage auf Stickstoffbasis und mit Technologieoptimierungen durch weniger Garnabfall, Chemikalieneinsatz und Wasserbedarf beim finalen Waschprozess. Die innovative Anlage trägt die Bezeichnung BLUEDYE. Sie ist der erste Vertreter der Kategorie BLUELINE, unter der die KARL MAYER GROUP ab sofort all ihre Maschinen und Lösungen mit einem nachweislichen Beitrag zur Nachhaltigkeit führt.

Das neue Legesystem VARIO WEFT der Schusseintragsmaschinen von KARL MAYER

Geht es um die Herstellung von technischen Textilien bietet eine Schusseintragsmaschine mit dem neuen Legesystem VARIO WEFT eine Produktion mit erheblich weniger Randabfall.

Auch digitale Lösungen tragen wirkungsvoll zu mehr Nachhaltigkeit und zugleich Wirtschaftlichkeit bei. Die neue Designsoftware k. innovation CREATE DESIGN für Flachstrickwaren beispielsweise bietet eine Schnittstelle zu jeglicher 3D-Software. Damit können realistische 3D-Render erzeugt werden, die den Bedarf an physischen Mustern und damit den Materialverbrauch enorm reduzieren.

.