Messeerfolg in Wachstumsmarkt

Die KARL MAYER GROUP zieht positives Resümee nach INDIA ITME 2022 Mehr erfahren
Veröffentlicht am: 18.01.2023

Die KARL MAYER GROUP schaut auf eine erfolgreiche Beteiligung an der INDIA ITME im Dezember 2022 zurück. Der Global Player fuhr mit großen Erwartungen zu der Leitmesse in eine seiner wichtigsten Marktregionen, und wurde nicht enttäuscht. Knapp 1.100 Gespräche mit bestehenden Kunden und neuen Interessenten wurden protokolliert.

„Wir haben bisher viele unserer Kunden getroffen. Der erste Tag war noch ruhig, aber am zweiten und dritten Messetag kamen viel, viel mehr Kunden auf unseren Stand. Wir sind tatsächlich sehr zufrieden mit der Messe.“
Kevin Socha, Managing Director of KARL MAYER (H.K.) Ltd.

Auch das Urteil über die Qualität der Unterhaltungen fiel positiv aus. Bei dem vielfältigen Austausch ging es hauptsächlich um konkrete Fragen zu Maschinen, Textilien und Anwendungen.

Indien ist ein wichtiger Markt für die KARL MAYER GROUP. Dieser Bedeutung trug die Ausstellung des Unternehmens Rechnung.

Besucher mit fokussierten Interessen

Die meisten Besucher interessierten sich für eine Textil- und Fashionschau, bei der sich alles um die Themen Komfort, Nachhaltigkeit und neue Marktpotenziale drehte. Inspiration gab es dabei nicht nur für Wirker, sondern auch für Weber.

Highlights waren Frottierartikel, die sich per Wirktechnologie umweltfreundlicher als ihre gewebten Pendants herstellen lassen, schicke Bekleidung aus bequemem 4-Way-Stretch mit gewebeähnlichem Look, die sich ebenfalls nachhaltiger, kostengünstiger und effizienter produzieren lässt, und innovative sportliche Outfits, darunter Leggings aus Power-Jersey mit dem exzellenten Dehnungsverhalten durch eine Köperbindung, Shorts aus einem leichten und atmungsaktiven Mesh-Gewirke und glatte Trikotwaren. Viele der Wirkwaren entstehen auf Hochleistungs-Kettenwirkautomaten digitaler Generation. Die Modelle arbeiten mit cloudbasierten digitalen Lösungen von KM.ON, um den Kunden u. a. mehr Effizienz beim Management und Design zu bieten.

Ebenfalls dicht umringt auf dem KARL MAYER-Stand war die ausgestellte ISOWARP. Die Sektionalschärmaschine wird mit der hohen Qualität der KARL MAYER GROUP an dem firmeneigenen Produktionsstandort in Ahmedabad hergestellt. Die Kunden profitieren von den Vorteilen einer Vor-Ort-Produktion und von einem ausgezeichneten Preis-Leistungs-Verhältnis. Die ISOWARP fertigt Qualitätsbäume, die in der Weberei höchste Effizienz ermöglichen, und lässt sich auch durch Personal mit nur Basis-Ausbildung einfach bedienen. Zugleich sind die Gesamtkosten für den Investor gering.

Publikumsmagnet für die Besucher aus dem Flachstrickbereich war die ausgestellte BMS 52 ki multi gauge E 3,5.2. Das preisattraktive, leistungsstarke Modell ist für den Einstieg in die STOLL-Welt prädestiniert und fertigt vor allem Fully-Fashion- und Cut & Sew-Artikel für den Massenmarkt. Viele Anfragen kamen aber auch zu der zweiten STOLL-Maschine auf der Messe, der CMS 503 ki multi gauge E 7.2. Der Vertreter der bewährten CMS-Serie erweitert die hochproduktive Economic-Range von STOLL, berücksichtigt die Preissensibilität der indischen Kunden und überzeugt durch Flexibilität.

Auch die Care-Solutions-Angebote der KARL MAYER GROUP waren Gegenstand zahlreicher Gespräche. Vor allem die regionale Erweiterung des bewährten KARL MAYER WEBSHOPs für den Geschäftsbereich Kettvorbereitung kam sehr gut an. In Indien können die Kunden nunmehr auch Ersatzteile für ihre Kettvorbereitungsanlagen per Mausklick ordern.

 

RegistrierenSie sich jetzt, um weitere interessante Inhalte zu sehen

Warten auf Aufwind
Jetzt registrieren
Geschäftsführer von KARL MAYER TURKEY ernannt
Jetzt registrieren
Raschelmaschine bringt Smart-Textile-Projekte voran
Jetzt registrieren