Neues STOLL-Kundenzentrum

Eröffnung des neuen STOLL-Kundenzentrums am 25. Juli 2022 in Reutlingen-Betzingen Mehr erfahren
Veröffentlicht am: 08.09.2022
stoll_logo_blau-default

Am 25. Juli hat STOLL, eine Business Unit der KARL MAYER Gruppe, ein neues Kundenzentrum in Reutlingen-Betzingen eröffnet und damit seinen Umzug an den neuen Standort im Westen Reutlingens abgeschlossen. Bereits 1987 wurde der erste Teil der Produktion von der Innenstadt verlagert. 2004 folgte der restliche Teil der Produktion und 2020 der Einzug in ein neues Entwicklungszentrum.

Das neue Kundenzentrum von STOLL

Die feierliche Eröffnung des neuen Gebäudes fand vorerst im engeren regionalen Rahmen statt. Unter den Gästen waren u. a. Reutlingens Finanz- und Wirtschaftsbürgermeister Roland Wintzen und die baden-württembergische Wirtschaftsministerin Dr. Nicole Hoffmeister-Kraut, zudem Mitglieder der Familie Stoll, der Architekt und Generalunternehmer des Projektes und die Nachbarn. Die Einweihung für die Kunden, weitere Business-Partner und die Belegschaft ist für 2023 geplant. Sie soll die Feierlichkeiten zum 150-jährigen Bestehen krönen. Die Türen des neuen Bauwerks stehen aber bereits jetzt für den Austausch mit interessierten Branchenplayern offen.

Bereits bei der Eröffnung erwies sich das neue Kundenzentrum als äußerst geeignet für seine Bestimmung als ein Ort der Begegnung und des Austauschs

„Das neue Kundenzentrum soll eine inspirierende Begegnungsstätte für Partner in der textilen Wertschöpfungskette sein. Durch den Austausch und gemeinsame Projekte wollen wir relevante Innovationen mit Bezug zur Flachstrickerei vorantreiben.“
Andreas Schellhammer, Leiter der Business Unit STOLL

Kooperationen innerhalb der Textilindustrie sind für STOLL kein Novum. Neu sind allerdings die Möglichkeiten, die das moderne Kundenzentrum hierfür bietet. Werkstätten, ein Showroom mit der neusten STOLL-Trendkollektion und ein reichhaltiges Musterarchiv laden zum Experimentieren, Recherchieren und Sich-Informieren ein. Für Schulungen steht „State of the Art“-Equipment zur Wissensvermittlung bereit. Zudem gibt es einen gut bestückten Maschinenpark mit bis zu 30 Flachstrickmaschinen, Ausrüstungstechnik und digitalen Tools. Experten für Maschinen- und Softwareentwicklung und aus dem Bereich textile Anwendung unterstützen fachlich. Das Know-how und die Maschinentechnik stehen Bestands- und Einstiegskunden auch zur Umsetzung eigener Ideen bis zur fertigen textilen Lösung zur Verfügung. Das Angebot gehört zu dem neuen, künftig weltweiten TexLab-Format der KARL MAYER Gruppe.

„Die Kunden können sich hier ein Bild von der Innovationskraft von STOLL machen. Das Gebäude ist äußerst beeindruckend – von außen und erst recht beim Eintreten“, erklärte Dr. Nicole Hoffmeister-Kraut.

„State of the Art“-Equipment im neuen STOLL-Kundenzentrum

Mit seiner kundenzentrierten Ausrichtung und repräsentativen Architektur hat der neue Meetingpoint in Reutlingen-Betzingen übergreifende Bedeutung. „Das Kundenzentrum ist in der KARL MAYER Gruppe die Innovationsdrehscheibe zu Flachstrick-Themen und liefert damit einen elementaren Beitrag zur Innovationsführerschaft“, so Andreas Schellhammer.

Neben dem Zweck und dem Erscheinungsbild war beim Bau des Kundenzentrums auch das Thema Nachhaltigkeit wichtig. Das Gebäude mit seinen rund 5.000 m² Nutzfläche ist voll isoliert, ein Wärmepumpensystem übernimmt einen Großteil der Klimatisierung und für Licht an den Arbeitsplätzen von bis zu 100 Beschäftigten sorgt eine LED-Beleuchtung.