Wie dunkel wird es, wenn der Strom knapp wird?

Interview zur Situation von STOLL, der Business Unit für Flachstrickmaschinen der KARL MAYER GROUP Mehr erfahren
stoll_logo_blau-default

Steigende Energiekosten, Störungen in der Lieferkette, Fachkräftemangel, Lockdowns und ein Krieg mitten in Europa – die Probleme unserer Zeit sind komplex und führen viele Unternehmen an die Grenzen ihrer Belastbarkeit. Eine Blitzumfrage des Bundesverbands der Deutschen Industrie e. V. (BDI) vom September 2022 zeigt: 58 % der 600 befragten mittelständischen Unternehmen sehen in den Preissteigerungen bei Energie und Rohstoffen eine starke und 34 % sogar eine existenzielle Herausforderung. Lieferschwierigkeiten und -verzögerungen waren für rund drei Viertel der Teilnehmer an der BDI-Erhebung eine starke oder existenzielle Herausforderung. Angesichts der deutlichen Preissteigerungen schieben ca. 40 % der Unternehmen Investitionen in die ökologische und digitale Transformation auf.1

Wie sieht die Lage speziell im Textilmaschinenbau aus? Kommen hier die Probleme ähnlich stark zum Tragen? Dieser und weiteren Fragen ging my TEXTILE NEWS-Redakteurin Ulrike Schlenker nach und befragte Andreas Schellhammer, President der Business Unit STOLL der KARL MAYER GROUP und damit verantwortlich für das Flachstrickmaschinengeschäft des Global Players.

Lesen Sie Mehr von My Textile News

Erhalten Sie unbegrenzten Zugang zu allen Artikeln, zahlreichen Specials und Interviews. Jetzt kostenlos registrieren
Fußnoten
  • BDI: Lagebild im industriellen Mittelstand, Information, Mittelstandspolitik, Umfrage, 06.09.2022.
  • RegistrierenSie sich jetzt, um weitere interessante Inhalte zu sehen

    Transparenz für Effizienz
    Jetzt registrieren
    Innovationen mit Pusheffekten
    Jetzt registrieren
    Helden des Leichtbaus
    Jetzt registrieren