Raschelmaschine bringt Smart-Textile-Projekte voran

Einweihung einer MJ 52/1-S von KARL MAYER zur Verarbeitung elektrisch leitfähiger Garne bei der Grabher GROUP Mehr erfahren

Die Verbindung von elektrisch leitfähigem Material mit Textilien eröffnet vielfältige neue Möglichkeiten, insbesondere im Sportsektor. Die Analyse von Bewegungsabläufen durch Sensoren beispielsweise hilft Fehlbelastungen zu vermeiden und den Spaßfaktor bei körperlicher Betätigung zu erhöhen. Wie die Potenziale durch konkrete, vermarktungsfähige Produkte genutzt werden können, soll die Arbeit eines Konsortiums aus Komponenten- und Sportprodukt-Herstellern, Service-Anbietern und Forschungseinrichtungen zeigen, darunter die Universität Salzburg mit ihren Sport-, Bewegungs- und Computerwissenschaftlern als wissenschaftliche Leitstelle.

Lesen Sie Mehr von My Textile News

Erhalten Sie unbegrenzten Zugang zu allen Artikeln, zahlreichen Specials und Interviews. Jetzt kostenlos registrieren

RegistrierenSie sich jetzt, um weitere interessante Inhalte zu sehen

Sonnig Geschäftsaussichten in Afrika?
Jetzt registrieren
Eine haarige Angelegenheit meistern
Jetzt registrieren
Wohnkomfort nach Maß
Jetzt registrieren