Nachhaltigkeit und Digitalisierung sind und bleiben Trumpf

Interview mit Lutz Vogel, STOLL-Gebietsverkaufsleiter der KARL MAYER GROUP, über den Markt der Flachtrickmaschinen Mehr erfahren
stoll_logo_blau-default

2022 war ein herausforderndes Jahr für die KARL MAYER GROUP, zu der STOLL als eigenständige Business Unit für den Flachstrickbereich gehört. Anfang des vergangenen Jahres gingen die Corona-Infektionszahlen zurück und die Geschäfte ließen eine positive Entwicklung erwarten. Der Optimismus hielt allerdings nicht lange an. In der Ukraine brach ein Krieg aus und im Hauptmarkt China führte die Null-Covid-Strategie der Regierung zum Einbruch der Nachfrage. In der vernetzten Weltwirtschaft entstand Chaos. Die Logistiksysteme funktionierten nicht mehr, die Preise für Rohmaterial stiegen und der Nachschub vieler Komponenten geriet ins Stocken. Zusätzlich verunsicherte eine zunehmende Inflation die Verbraucher. Die Kunden der KARL MAYER GROUP reagierten mit einer deutlichen Kaufzurückhaltung. Die Zinserhöhungen in den USA und Europa ab dem 4. Quartal befeuerten diese Entwicklung. Über die Entwicklung der Märkte für STOLL-Maschinen in diesem Jahr unterhielt sich Ulrike Schlenker von my TEXTILE NEWS mit Lutz Vogel STOLL-Gebietsverkaufsleiter der KARL MAYER GROUP.

Lesen Sie Mehr von My Textile News

Erhalten Sie unbegrenzten Zugang zu allen Artikeln, zahlreichen Specials und Interviews. Jetzt kostenlos registrieren

RegistrierenSie sich jetzt, um weitere interessante Inhalte zu sehen

Stofftrends auf Spitzenniveau
Jetzt registrieren
Flexible Schusswirkmaschine und nachhaltige Technische Textilien
Jetzt registrieren
Hoch hinaus mit grünen Netzen
Jetzt registrieren